Fatma

Fatma Abanoz
Mitarbeiterin in der Montage
„Kracht ist ein sozialer Arbeitgeber. Familien mit Kindern werden hier sehr unterstützt, nicht nur zeitlich sondern auch finanziell.“

Wie bist du auf Kracht aufmerksam geworden?

Nach meiner erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung zur Kinderpflegerin wurde ich leider nicht übernommen und suchte einen neuen Job. Eine Freundin, die schon damals bei Kracht arbeitete, hat mir von einer freien Stelle als Schwangerschaftsvertretung erzählt, die zunächst befristet für 3 Monate war. Da ich frisch aus der Ausbildung kam, konnte ich das Geld gut gebrauchen und fing im September 2005 in der Pumpenmontage an.

Die Zusammenarbeit hat super geklappt, auch die Kollegen waren alle sehr nett und so freute ich mich, als ich 2006 einen Zeitvertrag für 1 Jahr unterschrieb. Anschließend bekam ich einen Festvertrag angeboten, den ich gerne angenommen habe.

Wie gefällt dir die Arbeit bei uns?

Zu Beginn war ich mir unsicher, ob das Arbeiten in der Montage etwas für mich ist. Ich kam aus einem ganz anderen Berufszweig – aber diese Unsicherheit verflog schnell. Ich verinnerlichte die Arbeitsabläufe nach kurzer Zeit und die Kollegen halfen mir wenn ich Fragen hatte. Klar muss man hier schon richtig anpacken können und man macht sich auch mal dreckig, aber das macht mir gar nichts aus, denn jeder Arbeitstag bringt etwas Neues mit sich und ich fühle mich in unserem Team sehr wohl.

Wie kannst du dein Familienleben mit der Arbeit vereinbaren?

Dank unserer Gleitzeitregelung klappt das sehr gut. Wenn es morgens mal etwas länger dauert, kann ich die Zeit hinten dran hängen oder an einem anderen Tag nacharbeiten. Selbst wenn mein Sohn mal krank sein sollte oder der Kindergarten kurzfristig anruft, haben mein Vorgesetzter und meine Kollegen immer Verständnis dafür. Hier springt einer für den anderen ein, das ist gerade bei Notfällen eine große Hilfe.

Was ist besonders toll an Kracht?

Kracht ist ein sozialer Arbeitgeber. Familien mit Kindern werden hier sehr unterstützt, nicht nur zeitlich sondern auch finanziell. Der Kindergartenzuschuss ist zum Beispiel eine große Entlastung für mich. Auch das soziale Engagement von Kracht ist besonders. Uns Mitarbeitern steht ein eigenes Gesundheitszentrum zur Verfügung, in dem Massagen, Fitnesskurse und Gesundheitschecks angeboten werden. Die Arbeit hier macht einfach Spaß und es herrscht in allen Abteilungen ein angenehmes Arbeitsklima. Außerdem wird es nie langweilig, denn wir montieren eine Vielzahl von Produkten für verschiedene Kunden aus ganz unterschiedlichen Branchen.

Teamarbeit

„Wir unterstützen uns alle gegenseitig, vor allem wenn große Stückzahlen schnell fertig werden müssen, arbeiten wir immer gut zusammen. „

Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei dir aus? 

Um circa 7:30 Uhr trifft sich meine Abteilung zu einer kurzen Besprechung. Hierbei verschaffen wir uns eine Übersicht über eingegangene Aufträge, den Terminplan und gegebenenfalls über entstandene Probleme. Danach werden die betreffenden Einzelteile für die Montage aus dem Lager geholt und montiert. Je nach Dringlichkeit werden entweder alle Teile zusammengebaut oder nach Bedarf geprüft. Dabei wird zum Beispiel kontrolliert, ob bei den Sensoren ein Signal vorhanden ist.

Was sollte man für die Arbeit bei Kracht mitbringen?

Teamfähigkeit und gute Laune finde ich persönlich sehr wichtig. Wir unterstützen uns alle gegenseitig, vor allem wenn große Stückzahlen schnell fertig werden müssen, arbeiten wir immer gut zusammen.

 

…mehr Erfahrungsberichte